Psycho-Logik

Umgang mit Perfektionismus

Wenn der Anspruch zur Falle wird
Perfekt sein, perfekt handeln zu wollen ist eine absolute Anspruchshaltung, die von vornherein zum Scheitern verurteilt ist. Ehrgeiz, Gewissenhaftigkeit und Qualitätsanspruch sind wichtige treibende Kräfte, doch im alltäglichen Miteinander stößt man damit oft an Grenzen – bei sich und bei anderen. Dieser Druck kann lähmen und belasten.

Was erwartet Sie:

In diesem Training entwickeln Sie eine individuelle Strategie, um diesen Anspruch in eine ausbalancierten Haltung zwischen perfektionistischem Streben und pragmatischem Engagement zu wandeln.
Blicken Sie künftig vorrangig auf das Gelingen, nicht auf den Fehler!

Trainingsinhalte

  • Reflektion: Perfektionismus als Segen oder Fluch?
  • Nutzen- und Schadensfelder für Perfektionismus
  • Das Antreibermodell: Vom Treiber zum Erlauber
  • Auslöser der Perfektionismus-Falle erkennen: innere
    und äußere Erwartungen, Glaubenssätze
  • Mein Anspruch, vom Ende her gedacht: Effektive
    und falsche Ziele
  • An den richtigen Schrauben drehen: effizient Wirkung erreichen, den Perfektionsanspruch konstruktiv nutzen
  • Weg vom Zeitdruck, hin zum Flow
  • Definition einer persönlichen „Fehlerkultur“ • Praktische Fallarbeit mit kollegialer Beratung

Zielgruppe

  • Nachwuchsführungskräfte und Personen vor der Übernahme einer Führungsposition

Interesse geweckt?

Zum Kontaktformular